Menü
Referenz_Rofa Gebäude

ROFA INDUSTRIAL AUTOMATION AG

Referenz_ROFA Logo

Der Kunde

Die ROFA INDUSTRIAL AUTOMATION AG ist ein weltweit tätiger Hersteller von Automatisierungstechnik, Intralogistik, Fördertechnik und Sondermaschinenbau. ROFA ist zudem Zulieferer für die internationale Automobilindustrie. ACP unterstützt ROFA beim Aufbau einer homogenen IT- und Security-Landschaft.

Referenz_ROFA Prozess

Die Herausforderung

Die bei ROFA bisher verbaute IT-Netzwerk- und Security-Infrastruktur war nicht mehr auf dem neuesten Stand und die Geschwindigkeit des IT-Betriebes nicht mehr state-of-the-art. Es existierte keine einheitliche, homogene Sicherheits-Lösung und keine zentrale Kontrolle für das Netzwerk. Die Aufgabe von ACP war der Austausch der veralteten Infrastrukturen, sowie die Einführung eines leicht managebaren Netzwerkes. Zudem sollte die Migration der Bestandssysteme auf die neue Lösung annähernd ohne Ausfall und so transparent wie möglich für die Enduser vollzogen werden. Des Weiteren soll dieselbe Infrastruktur an allen europäischen Standorten der ROFA Group verwendet und eingesetzt werden. Ziel hierbei ist, durch weitere Fortinet Produkte eine allumfassende Netzwerksicherheit durch die Fortinet Security Fabric  zu erreichen. 

Die Lösung

Aufgrund der Mitgliedschaft von ROFA im Verband der Automobilindustrie (VDA) muss sich das Unternehmen ständigen Sicherheits-Qualitäts-anforderungen stellen. Durch die Implementierung von Fortinet SecurityFabric kann der Sicherheitsstatus des Unternehmens jederzeit aufgerufen werden. ROFA profitiert von einer einheitlichen, umfassenden, integrierten und automatisierten Sicherheitslösung. Fortinet SecurityFabric ist das Herzstück des Projekts mit zentraler Administration. Der Zugriff von extern auf ROFA Services erfolgt über ein SSL-VPN-Portal, das via Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt ist und mittels TLSv1.3 der aktuellsten Verschlüsselungstechnik entspricht. Zudem implementierte ACP FortiSwitche für eine höhere Netzwerkgeschwindigkeit, mehr Sicherheit und die Möglichkeit der granularen Segmentierung, inkl. automatisierter Hostquarantäne, sowie FortiAccessPoints für eine belastbare Wireless Infrastruktur. Durch diese von ACP eingeführte Lösung entsteht eine homogene IT-Sicherheitslandschaft, die den hohen Sicherheitsanforderungen von ROFA genügt.

Der Nutzen

Durch die von ACP implementierte Lösung wird der Netzwerk-Traffic für die ROFA sichtbar in seine Bestandteile, nach Applications, Bandbreite oder Benutzer aufgeschlüsselt. Diese Funktion ermöglicht eine grafische Darstellung der Sicherheitsstruktur, eine umfassende Transparenz und dadurch ein frühzeitiges Erkennen von Netzwerkbedrohungen und -gefahren. Durch die Einführung der Zwei-Faktor-Authentisierung können die Mitarbeiter weiterhin ihr normales Kennwort behalten und sind dennoch auf dem höchsten Sicherheitsstandard. „Ab dem Zeitpunkt der Implementierung reagierte das ganze System bereits viel agiler und schneller“, erläutert Herr Holler, IT-Administration ROFA-GROUP den spürbaren Nutzen der umgesetzten Lösung von ACP.

Referenz_ROFA Prozess_1
“Dieselbe Infrastruktur soll an allen europäischen Standorten der ROFA Gruppe implementiert und verwendet werden, um auch hier den Sicherheitsstandard schrittweise zu erhöhen. Hierbei setzen wir weiterhin auf ACP und Fortinet.”

Martin Holler
IT-Administration ROFA-GROUP

Referenz als PDF

PDF zum Download