Datenbank Hochverfügbarkeit mit SQL AlwaysON Availability Groups

von Mark Salomon | Mai 27, 2020

Datenbanken und Datenbankanwendungen bilden oft einen kritischen Teil – wenn nicht den Kern - eines ganzen Geschäftsmodells ab. Hier laufen alle Daten zusammen, werden ausgewertet, gegebenenfalls neu modelliert, in Relation gebracht und zu etwas Verwertbarem geformt. An dieser Stelle ist entsprechend performantes und verfügbares Design entscheidend für den Geschäftserfolg.
Je schneller die Daten verarbeitet und analysiert werden können, desto schneller erzielen Sie Ergebnisse. Skaliert Ihr Geschäftsmodell, so muss auch Ihr Werkzeug und die Basis Ihres Geschäfts mitskalieren - und das umso schneller, effizienter und verfügbarer. 


Inhalt

Was bei SQL-Datenbanken wichtig ist
Erweiterung von klassischen SQL-Server Mirrorings
Damit punkten AlwaysON Availability Groups
Welche Rolle Backups spielen
Whitepaper

 

 

Worauf es ankommt beim SQL-Einsatz

Ist eine SQL-Datenbank nicht hochverfügbar ausgelegt, kann ein Ausfall dieser zentralen Infrastruktur-Komponente einen Ausfall Ihrer gesamten Produktion bedeuten. Das bedeutet im Ernstfall: Kundendaten werden nicht mehr erfasst, Abrechnungen erfolgen nicht mehr, Einnahmen fallen aus. Fällt die SQL-Datenbank hinter einem Krankenhaus-Informations-System (KIS) aus, hat dies massive Auswirkungen auf den gesamten Krankenhaus-Betrieb. Fällt ein produktionsnahes System aus, wie etwa eine Messwerterfassung in einer Molkerei, kann dies zur Folge haben, dass eine komplette Produktionscharge aufgrund fehlender Kühlketten-Messwerte entsorgt werden muss.

Daher sind zwei Kriterien für das Design einer SQL-Datenbank entscheidend: Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit (Performance).

 

 

Verfügbarkeit dank AlwaysOn Availability Groups

Die Verfügbarkeit einer SQL-Datenbank kann sehr effizient über SQL AlwaysON Availability Groups (AG) / Verfügbarkeitsgruppen abgebildet werden. Die AlwaysOn Verfügbarkeitsgruppen sind fester Bestandteil von Microsoft SQL-Servern. Sie liefern hohe Verfügbarkeit und Notfallwiederherstellung und bieten damit eine fest integrierte Alternative zu anderweitigen Spiegelungsmechanismen. Sie erweitern die Fähigkeiten des klassischen SQL-Server Mirrorings um eine automatische und transparente Failover-Cluster-Technologie, welche es ermöglicht, dass im Falle einer Störung an Clients, keine manuellen Eingriffe mehr erfolgen müssen.

SQL AlwaysOn Availability Groups

 


Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand

  • Multiple Nodes können synchronisierte Kopien der AlwaysON Datenbanken halten
  • Maskierter / transparenter Zugriff auf alle Knoten
  • Kein Shared Storage / SAN notwendig und damit ideal für ein maximal performantes Hardware-Design
  • Einfache Wartbarkeit der Lösung
  • Abbildung echter Desaster Recovery Szenarien
  • Read-Only Nodes für lastfreies Backup 
  • Lastausgleich über bis zu 9 Nodes möglich (Multi-Listener-Konzept)

Mehrere Cluster-Knoten mit lokalem Speicher bilden einen aktiven Cluster. Innerhalb des Clusters werden die Schreibvorgänge vom primären Knoten synchron auf alle sekundären Knoten repliziert. Alle aktiven Knoten können für Lesevorgänge zur Verfügung stehen und stellen somit Performance zur Verfügung.

 

Einflüsse durch Backup

Ein aktiv laufendes Backup kann einen massiv negativen Einfluss auf einen Datenbankserver haben. Nicht selten klingelt bei einem IT-Support, oder bei  zuständigen Applikationsverantwortlichen während der Backup-Laufzeit das Telefon und NutzerInnen beschweren sich wegen schlechter Performance.

Einfluss von Backups auf Datenbankserver

Mittels SQL AlwaysOn Availability Groups und Veeam Backup & Replication ist es möglich, den Einfluss eines Backups von der produktiven Datenbank zu isolieren und damit diese negativen Einflüsse vollständig zu entkoppeln. In diesem Szenario wird das Backup  über einen der aktiven, sekundären Read-Only Nodes ausgeführt. Alternativ kann das Backup auch über einen sekundären, asynchronen DR-Host erfolgen.

 


Whitepaper zum Thema SQL AlwaysON

In unserem Whitepaper zum Thema SQL AlwaysON zeigen wir Ihnen, wie wir gemeinsam mit unseren Partnern HPE, Intel, Microsoft und Veeam, mittels modernster Technologien und Strategien eine Lösung bauen, die all diese Anforderungen erfüllt.

Erfahren Sie mehr über Verfügbarkeitsdesign mittels SQL AlwaysON Availability Groups und wie Hardwaredesign mittels modernster Hardware ultimative Performance für Ihren Geschäftserfolg zur Verfügung stellt.

Jetzt downloaden

Inhalt: Mark Salomon