Das MacBook als perfekter Home-Office Begleiter

von Thomas Koch | Mär 17, 2020

Home Office, Fernarbeit und mobiles Arbeiten sind bei vielen Unternehmen nicht nur in Zeiten wie diesen eine beliebte flexible Arbeitsmethode. Der Schutz von Produktionsstätten, um genauer zu sein der dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, steht bei vielen Unternehmen plötzlich ganz oben auf der Agenda. Etliche Konzerne, aber auch kleinere Unternehmen entscheiden sich für einen Umstieg auf mobile Arbeitsmodelle, sowie deren Beibehaltung über einen langen Zeitraum hinweg.

Inhalt 

Herausforderungen von Home Office für Unternehmen
Home Office ist, wo du bist
Vorteile von Zero-Touch Deployment für Unternehmen

Herausforderungen von Home Office für Unternehmen

Hierdurch kann es zu großen Herausforderungen kommen und viele Fragen entstehen:

  • „Wie kann ich Home Office für meine MitarbeiterInnen aus technischer Sicht ermöglichen?“
  • „Gibt es eine Möglichkeit die Geräte direkt an meine MitarbeiterInnen zu senden, ohne dass diese bei mir im Unternehmen konfiguriert werden müssen?“
  • „Wie kann ich schnellstmöglich alle MitarbeiterInnen Home-Office-Fit machen?“

Herausforderungen von Home Office für Unternehmen

Eine schnelle und unkomplizierte Lösung, um Home Office für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ermöglichen,  ist  Zero Touch Deployment.  Für das Unternehmen bedeutet dies, dass die Geräte direkt an die einzelnen Teammitglieder geschickt werden und diese sogleich mit der Fernarbeit starten können. Apple Applikationen, aber auch die Tools von Office 365 lassen sich sofort bedienen und der Arbeitstag kann starten.

Home Office ist, wo du bist

macOS Geräte können auf verschiedene Art und Weise registriert und konfiguriert werden. Die schnellste und für Unternehmen unkomplizierteste Lösung ist jene per Zero-Touch Deployment mithilfe des Apple Business Manager. Hierdurch wird ein Neugeräte-Erlebnis für Benutzer geschaffen. Die Devices können direkt an die MitarbeiterInnen verteilt werden, wodurch der Einrichtungsprozess beschleunigt wird. Die Benutzer packen die Devices aus, schalten sie ein und verbinden sie mit dem Internet. Dadurch wird das Gerät automatisch beim MDM Server registriert.

Konfiguration von macOS Geräten

Die Kommunikation zwischen dem MDM-Server (Jamf Pro ) und den Geräten sowie die Durchsetzung von Richtlinien erfolgt über den Apple Push Notification Service (APNs). Die Verbindung zu den Geräten wird dabei permanent mittels Internetverbindung aufrechterhalten, sodass Sie sich nicht selbst darum kümmern müssen. Befehle, Apps und Profile werden ausnahmslos drahtlos an die Geräte gesendet. Dazu nutzt die MDM-Lösung „Jamf Pro“ das integrierte MDM- Framework der Apple Betriebssysteme. Hiermit können Sie Konfigurationsprofile mit verschiedenen vorzunehmenden Einstellungen erstellen, die dann drahtlos via Internet verteilt und per Push umgesetzt werden.

Vorteile von Zero-Touch Deployment für Unternehmen

  • Es besteht die Möglichkeit den Endnutzern ein Set an Konfigurationen bzw. Apps (Self Service Portal) bereitzustellen, sodass diese ihre Geräte nach ihren Bedürfnissen konfigurieren können
  • Sie sparen Zeit, da ACP mcWERK Ihnen die Arbeit der Konfiguration abnimmt und den Clients zur Verfügung stellt
  • Durch die von ACP mcWERK per Zero Touch Deployment durchgeführte Konfiguration der Geräte ist eine schnelle, unkomplizierte Lösung für Home Office garantiert
  • Direkte Verteilung der Arbeitsgeräte an die MitarbeiterInnen, ohne die Geräte vorher im eigenem Office zu haben, da durch Zero-Touch Deployment ein original verpacktes Gerät direkt an die MitarbeiterInnen verschickt werden kann

Inhalt: Thomas Koch